Jahreshauptversammlung 2016 - Gerd Schnapp 50 Jahre Vereinsmitglied!

Auf ein ereignisreiches, erstes Amtsjahr konnte 1. Vorsitzende Ingrid Funk anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Feuerwehrhaus zurück blicken. Zahlreiche Einsätze und Veranstaltungen wurden absolviert und ein insgesamt sehr erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Die Vereinsaktivitäten und die fleißigen Jugendlichen sowie die quirlige Kidsabteilung hob die Vorsitzende besonders heraus. Ein großer Dank sowie ein Ausblick aufs aktive Jahr 2016 rundete die Ausführungen der Vereinschefin ab. Schriftführerin Manuela Wich verlass das umfangreiche Protokoll des letzten Jahres. Darin stand die durchgeführte Neuwahl im letzten Jahr im Mittelpunkt. Kommandant Marcel Heine, der ebenfalls sein erstes, arbeitsreiches Amtsjahr gut abschließen konnte, berichtete von 13 Brandeinsätzen, vier technischen Hilfeleistungen und elf freiwilligen Leistungen mit knapp 600 Stunden Einsatz. In Einsätzen, Übungen und Lehrgängen verbrachte man stolze 1700 Stunden, wofür sein Dank allen Aktiven galt. Auch der Jugendabteilung dankte der Kommandant, nicht nur für die tatkräftige Unterstützung der Jugendlichen beim Hydranten instand halten. Besonders freute sich der Kommandant über fünf neue aktive Mitglieder sowie stolze 15 neue passive Mitglieder, die natürlich herzlich aufgenommen wurden. Der Kommandant beförderte einige Feuerwehrleute und begrüßte den 12-jährigen Tim Fischer in der Jugendabteilung, der in Uniform an der Versammlung teilnahm. Gemeinsam mit seinem Stellvertretender Kevin Lindner dankte Marcel Heine für die Zusammenarbeit und freute sich aufs kommende Jahr. Kassenwart Uwe Lindner berichtete von geordneten Finanzen und einem positiven Kassenbestand. Jugendwart Mike Kober brachte einen großen Bericht dar, weil die Aktivitäten sehr vielfältig waren. Herausragende Ereignisse waren der Bundeswettbewerb für Jugendgruppen, bei dem man zusammen mit der Jugendfeuerwehr Michelau antrat. Über Bezirks- und Landesentscheid qualifizierten sich die Teilnehmer und waren stolz bei der dreitägigen Veranstaltung in Cham mit Bravour bestanden zu haben. Ebenso gut war der Jugendleistungsmarsch 2015 bei dem man von 37 Gruppen Platz 15 belegte. Wissenstest, Tag der offenen Tür für Kinder, Florianstag, Hilfe beim Schlacht- und Sommerfest gehörten genauso dazu wie Ausflüge nach Hannover zur Interschutzmesse, zum Frankfurter Flughafen mit dem gesamten Verein sowie der Besuch der Leitstelle Coburg. Tim Fischer und Nils Becker wurden in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Mike Kober bedankte sich umfangreich für die viele Unterstützung, welche die Jugendabteilung erhalten habe. Auch bei den Feuerwehrkids war einiges los. Dies wusste Tamara Stettner zu berichten. Neben dem Tag der offenen Tür war der Ausflug zu den Bavaria Film Studios mit Teilnahme an der Fernsehsendung 1,2 oder 3 das herausragende Erlebnis im Jahresverlauf. Besuch der Atemschutzanlage, einem Bauernhof und dem Rudufersee waren interessant. Ebenso Übungen, auch Erste-Hilfe-Kurs und die Inspektion der Feuerwehr in Lichtenfels waren neben verschiedenen Geschicklichkeitsspielen, Fackelwanderungen und Weihnachtsfeier geboten. Erster Bürgermeister Helmut Fischer lobte die Feuerwehr Schwürbitz als herausragenden Verein, auf den er stolz sei. Die Feuerwehren im Gemeindegebiet wären sehr gut ausgerüstet. Der Florianstag finde in diesem Jahr in Michelau statt. In Sachen Festivitäten laufe in Schwürbitz alles gut, die Feuerwehr stemme mit Schlacht- und Sommerfest alljährlich zwei schöne Veranstaltungen. „Danke, die Welt ist in Schwürbitz noch in Ordnung“ so das Gemeindeoberhaupt am Ende seines umfänglichen Lobes. Zum Schluss der Versammlung appellierte Vorsitzende Funk an alle, sich auch weiterhin einzusetzen, damit die Feuerwehr Schwürbitz, Pflicht-, Vereins- und Kulturaufgaben auch in Zukunft erfüllen könne. Kommandant Heine lud noch zu den Digitalfunkschulungen ein, welche in den nächsten Monaten statt finden und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Michelau, besonders im Jugendbereich. Für 2016 sei eine 12- oder 24-Stunden-Übung mit den Kameraden aus Michelau vorgesehen. Nach dem Ende des offiziellen Teils des Abends saß man gut gelaunt noch einige Zeit zusammen, musste um Mitternacht doch noch ein junger Feuerwehrkamerad gesanglich zum Geburtstag gratuliert werden.

Text und Bilder: Stefan Motschenbacher

Das Bild zeigt die Beförderten mit Vorsitzender Ingrid Funk und Gerd Schnapp (Bildmitte) hinter Tim Fischer, der in der Jugendfeuerwehr herzlich aufgenommen wurde.
Das Bild zeigt die Beförderten mit Vorsitzender Ingrid Funk und Gerd Schnapp (Bildmitte) hinter Tim Fischer, der in der Jugendfeuerwehr herzlich aufgenommen wurde.